Nutzungsregelungen Reithallen PlätzeReiten - Longieren - Freilaufen

Alte Halle

Bei Sperrung der neuen Halle, hat Reiten Vorrang vor Longieren und Laufen lassen, ansonsten hat Longieren und Laufen lassen Vorrang.

Pferde wälzen lassen ist erlaubt, es sollte jedoch mit dem Rechen die Kuhlen wieder ausgebessert werden. Auch nach dem Laufen lassen. (nicht mehr als 2 Pferde gleichzeitig wegen dem Hallenboden)

Neue Halle

Longieren ist erlaubt, wenn die alte Halle belegt ist und ALLE anwesenden Reiter/-innen damit einverstanden sind

!!Das Pferd Freilaufen und wälzen lassen ist nicht erlaubt!!!

Rundhalle

Die Rundhalle gehört der Reitschule „Mähnenzauber“.

Die Reitschule hat Vorrang !! In Absprache mit der Reitschule darf die Rundhalle auch von A1 /J1 Mitgliedern benutzt werden.

Dressurplatz

Longieren, Springen und wälzen lassen ist nicht erlaubt!!

Bitte nach dem Reiten auch den Umritt abäpfeln !!

Springplatz / Abreiteplatz

Springen und Bodenarbeit ist erlaubt. Longieren nur auf dem Abreiteplatz erlaubt. Benutztes Equipment

( Stangen etc..) bitte wieder verräumen.

Für alle Hallen / Plätze gilt, nach dem Reiten, Longieren,etc, HUFE auskratzen!! Abäpfeln und Fegen!!

sollte eigentlich selbstverständlich sein.

Benutzungsregeln für die Reitanlage

Nur Mitglieder mit dem Status A1, und J1 dürfen die Reitanlage benutzen. Voltigier dürfen die Reitanlage nur in den Voltigierstunden benutzen. Mitglieder mit dem Status A2S und J2S (Schulreiter der Reitschule) dürfen nur die 'Alte' Reithalle im Rahmen des Schulreitbetriebes benutzen. Teile der Reitanlage können durch Vorstandsbeschluss zeitweilig gesperrt werden. Ausnahmen und "Gäste"- Reiten sind nur mit vorheriger Genehmigung des Vorstandes möglich.